Wohnsiedlung Hardau I

 Zurück zur Projektliste
  • Wohnblöcke
Standort
Zürich-Aussersihl, offener Projektwettbewerb, 5. Rang
Jahr
2018

Amt für Hochbauten Stadt Zürich
Landschaftsarchitektur: Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH
Programm: 134 Mietwohnungen, Gewerbe, Kindergarten
Bauvolumen: ca. 55 Mio CHF (BKP 1-9)

Die Parzelle befindet sich am Übergang des regelmäs- sig mit Blockrandbebaungen besetzten Stadtzentrums hin zur markanten Siedlung Hardau II mit den vier Hochhäusern aus den 70iger Jahren.

Die Volumetrie entwickelt sich aus bestehenden Ele- menten des Umfeldes, treten mit dieser in einen intensiven Dialog und vernetzt sie mit dem Quartier. Ein U-förmige Baukörper umschliesst einen attrakti- ven Innenhof. Eine prägnante Fassade mit öffentli- chen Nutzungen im Erdgeschoss gibt der Überbauung zum Park hin ein Gesicht. Über einen Durchgang ist der halböffentliche Innenhof mit Zugang zu allen Wohnungen, Ateliers und dem Kindergarten erschlos- sen. Der Hofraum soll nach klaren Regeln in einem partizipativen Prozess entwickelt, und zu einem belebten attraktiven Freiraum werden.

Der Ausdruck der Fassaden interpretiert gestalteri- sche Elemente der Bauten aus den Zwischenkriegsjah- ren, ebenso wie strukturelle Elemente der Siedlung Hardau II neu, und vermittelt so auf selbstverständ- liche Art zwischen diesen wichtigen Zeitzeugen.

Die Wohnungen sind spezifisch auf die ortsbauliche Situation entworfen. Entlang der stark lärmbelasteten Hardstrasse wurden Wohnungen mit durchgesteck- tem Wohn-Essraum entwickelt, eine ähnlich Typolo- gie besetzt den Gebäudeflügel zum Hardaupark. Zum Hofbereich sind vier dreibündige Treppenhäuser mit jeweils einer gegen den Hof orientierten Einheit und zwei sehr flexibel bespielbaren Ost-West orientierten Wohnungen angeordnet. Das Wohnzimmer kann je nach Bedürfnissen als Individualzimmer genutzt werden.

Andere Projekte von Zimmermann Sutter Architekten AG

Überbauung Manegg Baufeld E
Zürich-Manegg, Studienauftrag auf Einladung, engere Wahl
Ersatzneubau Siedlung Langgrüt
Zürich-Albisrieden, Projektwettbewerb, 3. Rang
Ersatzneubau Siedlung Frohalp
Zürich-Wollishofen, Projektwettbewerb 1. Rang
MCS gerechtes Wohnhaus
Zürich, Projektwettbewerb nach Präqualifikation, 1. Rang
Wohnüberbauung Langgasse
Winterthur, Projektwettbewerb auf Einladung 2015, 1. Rang