Wohnsiedlung Hardau I

 Zurück zur Projektliste
  • Wohnblöcke
Jahr
2018

Amt für Hochbauten Stadt Zürich
Landschaftsarchitektur: Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH
Programm: 134 Mietwohnungen, Gewerbe, Kindergarten
Bauvolumen: ca. 55 Mio CHF (BKP 1-9)

Die Parzelle befindet sich am Übergang des regelmäs- sig mit Blockrandbebaungen besetzten Stadtzentrums hin zur markanten Siedlung Hardau II mit den vier Hochhäusern aus den 70iger Jahren.

Die Volumetrie entwickelt sich aus bestehenden Ele- menten des Umfeldes, treten mit dieser in einen intensiven Dialog und vernetzt sie mit dem Quartier. Ein U-förmige Baukörper umschliesst einen attrakti- ven Innenhof. Eine prägnante Fassade mit öffentli- chen Nutzungen im Erdgeschoss gibt der Überbauung zum Park hin ein Gesicht. Über einen Durchgang ist der halböffentliche Innenhof mit Zugang zu allen Wohnungen, Ateliers und dem Kindergarten erschlos- sen. Der Hofraum soll nach klaren Regeln in einem partizipativen Prozess entwickelt, und zu einem belebten attraktiven Freiraum werden.

Der Ausdruck der Fassaden interpretiert gestalteri- sche Elemente der Bauten aus den Zwischenkriegsjah- ren, ebenso wie strukturelle Elemente der Siedlung Hardau II neu, und vermittelt so auf selbstverständ- liche Art zwischen diesen wichtigen Zeitzeugen.

Die Wohnungen sind spezifisch auf die ortsbauliche Situation entworfen. Entlang der stark lärmbelasteten Hardstrasse wurden Wohnungen mit durchgesteck- tem Wohn-Essraum entwickelt, eine ähnlich Typolo- gie besetzt den Gebäudeflügel zum Hardaupark. Zum Hofbereich sind vier dreibündige Treppenhäuser mit jeweils einer gegen den Hof orientierten Einheit und zwei sehr flexibel bespielbaren Ost-West orientierten Wohnungen angeordnet. Das Wohnzimmer kann je nach Bedürfnissen als Individualzimmer genutzt werden.

Andere Projekte von Zimmermann Sutter Architekten AG

Wohnüberbauung Schürmatt
Stansstad NW, Studienauftrag, 1. Rang
Erweiterung Sammlungszentrum
Affoltern am Albis ZH, Projektwettbewerb, 1. Rang
Wohnüberbauung Langgasse
Winterthur, Projektwettbewerb auf Einladung, 1. Rang
MCS gerechtes Wohnhaus
Zürich, Projektwettbewerb nach Präqualifikation, 1. Rang
Sentenblick
Zufikon AG, Projektwettbewerb nach Präqualifikation, 1. Rang
Grüngasse
Zürich, Projektwettbewerb auf Einladung, 1. Rang