Gesamtsanierung und Erweiterung Schulanlage Stämpbach

Boll / Vechigen
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Photo © Bürgi Schärer Architekten, Bern
Architects
Bürgi Schärer Architekten AG
Address
Stämpbachstrasse 22, 3067 Boll / Vechigen
Year
2019
Landschaftsarchitekten
Klötzli Friedli Landschaftsarchitekten
Bauingenieure
Bächtold & Moor AG
Elektro
ACE Projects
Heizung / Lüftung
Strahm AG
Sanitär
Probst + Wieland
Bauphysik
Weber Bauphysik
Energiekonzept
Energie hoch drei

Das Projekt Gesamtsanierung und Erweiterung Schulanlage Stämpbach baut auf den Qualitäten der bestehenden Situation auf. Die Primarschulanlage aus dem Jahr 1969, mit einer Erweiterung von 1987, vernetzt Aussen- und Innenraum über differenzierte Geländeniveaus. Struktur und Materialisierung der Baukörper sind qualitätsvolle Zeugen der Architektursprache der 70er Jahre.

Drei Erweiterungsbauten fügen sich in den bestehenden Kontext ein und ergänzen die Anlage auf sinnvolle Weise. Die Eingriffe in die bestehende Struktur werden in einem balancierten Kosten-Nutzen Verhältnis hinsichtlich Lehr- und Lernqualität optimiert. Gezielte Nutzungsverlagerungen innerhalb des bestehenden Raumangebots ergänzen sich mit An- und Neubauten zu einem integralen und nachhaltigen Gesamtkonzept.

Eine leistungsfähige, auf das wachsende Bedürfnis ausgerichtete Tagesschule entsteht als Ersatzneubau am Ort der ehemaligen Hauswartwohnung. Nach Nord-Ost orientiert sich ein neuer Spezialraumtrakt für Werken, Gestalten und Musik. Erschlossen sind Tagesschule, Spezialtrakt und Turnhallen über ein neues Foyer im Erd- und Untergeschoss.

Der Klassentrakt wird um vier Gruppenräume erweitert. Ein neuer Kindergarten in Holzbauweise ergänzt den bestehenden Kindergarten. Es entsteht eine ansprechende Spiel- und Lernlandschaft. Das Schulraumprovisorium auf dem Hartplatz wird zurückgebaut.

Infolge der baulichen Erweiterung können im Klassentrakt neu zwölf statt acht Klassen untergebracht werden. Mit dem Einbau zweier Aufzüge wird die heute ungenügende Rollstuhlgängigkeit gelöst. Zudem werden betriebliche und sicherheitstechnische Mängel des Bestandes, im Besonderen auch der Turnhalle, behoben.

Die Gesamtsanierung und Neubauten werden während laufendem Betrieb in mehreren Bauphasen von 2019 bis 2022 realisiert.

Related Projects

  • Ausstellung Poetische Räume Strategische Beobachtungen 20 Jahre Architekturbüro Stocker BDA
    Architekturbüro Stocker
  • Umnutzung Spitaltrakt Schützengasse, Riehen
    Kast Kaeppeli Architekten
  • Oberstufenanlage Lachenzelg Zürich
    ADP Architekten BSA SIA AG
  • Umgestaltung und Renovation Peterskapelle Luzern
    Durrer Architekten
  • Drohnen Reportagen
    Atelier für Architekturfotografie René C. Dürr

Magazine

Other Projects by Bürgi Schärer Architekten AG

Neubau Jugendherberge
Gstaad-Saanenland
Neubau Abdankungshalle Bümpliz
Bern
Neugestaltung Bahnhofplatz
Bern
Neubau Wohnen 55+
Bonaduz
Umbau und Erweiterung Lämmerenhütte SAC
Berner Alpen
Erweiterung Schulanlage Lutertal
Bolligen