Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz
Photo © Karin Gauch, Fabien Schwartz

Transformation Geschäftshäuser Brandschenkestrasse 24/30

 Back to Projects list
  • Office Buildings
  • Commercial Buildings
Address
Brandschenkestrasse 24/30, 8001 Zürich
Year
2017
Client
AXA Versicherungen AG

Zwei Geschäftshäuser in der Zürcher Innenstadt, 1968 und 1982 durch Walter Niehus erbaut, sollten gemäss den Anforderungen heutiger Bürogebäude umfassend erneuert werden. Die städtebauliche Konstellation der ursprünglichen Gebäude hat auch heute noch Gültigkeit, sind es doch gerade die Ausnahmen im geregelten Kontext eines Stadtquartiers, welche Identität und Orientierung stiften.
Da die höhere Ausnutzung dank der Bestandesgarantie sowie die Nachhaltigkeit für den Erhalt der Tragstruktur sprachen, erfolgte ein Rückbau auf den Rohbau und eine Bereinigung der Kernbereiche. Die für die Neupositionierung wichtige Adressbildung wurde durch die Setzung eines neuen Eingangs und Treppenhauses gestärkt. Durch statische Anpassungen an den Strassenfassaden wurde ein zeitgemässer architektonischer Ausdruck erzielt. Sie sind aus Glas und Aluminium bündig konstruiert und in Ausbildung und Ausdruck städtisch, während die Hoffassaden verputzt und einfacher gestaltet sind. Die horizontale Bänderung, rhythmisiert durch vertikale Lüftungselemente, lässt die ursprüngliche Gliederung des Bestandes an der Brandschenkestrasse 24 erkennen. Unterschiedlich stark gerundete Gebäudeecken stärken deren Position im Kontext und führen im Zusammenspiel mit der Staffelung zu einem schrittweisen Übergang entlang der Brandschenkestrasse. Hier entspricht die vertikale Fassadengliederung dem Takt der Gebäudestruktur. Während die Glasbrüstungen konventionell konstruiert sind, handelt es sich bei den Kastenfenstern um eine «Closed Cavity».
Im Gebäudeinneren wurde auf eine Strukturbereinigung verzichtet; vorhandene Stützen wurden geschickt in den Mieterausbau für eine Anwaltskanzlei integriert, der separat dokumentiert ist.

Auszeichnung:
best architects 21

Other Projects by Romero Schaefle Partner Architekten AG

Transformation SIA Hochhaus / Ersatz Nebengebäude
Zürich
Fassadentransformation Wohnhaus Loreto
Zug
Denkmalgerechter Umbau Mensa Kantonsschule im Lee
Winterthur
Umbau Wohnbauten Heugatterstrasse
Dübendorf
Neubau / Umbau Herman Greulich-Strasse 60
Zürich
Denkmalgerechte Erneuerung Schulanlage Schönau
St. Gallen