Stampflehm-Gewölbe

Zürich
Stampflehm-Gewölbe, ohne Zement
© Gian Salis
© Gian Salis
unter dem Kreuzgewölbe
© Gian Salis
Blick in die Kuppel
© Gian Salis
Untersicht der sphärischen Gewölbe
© Gian Salis
Ansicht
© Gian Salis
Aufbau der vorgefertigten Stampflehm-Elemente
© Gian Salis
Arquitectos
Gian Salis Architektur GmbH
Dirección
ETH Hönggerberg, Marie-Baum-Weg, 8049 Zürich
Año
2014
Coste
0 - 100.000
Pisos
1 - 5 pisos
Cliente
ETH Zürich; Abteilung Immobilien
Equipo
Fachberatung: Lehm Ton Erde Baukunst GmbH Schlins; Martin Rauch, Ingenieur: Walt + Galmarini AG Bauingenieure Zürich; Andreas Galmarini, Wahlfachbegleitung Prof. Dr. Philippe Block; Block Research Group ETH Zürich, Masterstudenten vom Wahlfach Material-Werkstatt; ETH Zürich

Das Lehr- und Forschungsprojekt Stampflehm-Gewölbe wurde von Dozent Gian Salis am Lehrstuhl für Architektur und Konstruktion von Prof. A. Spiro geleitet und hatte zum Ziel, den Zusammenhang von Material, Konstruktion, Form und architektonischem Ausdruck theoretisch und praktisch zu untersuchen.
Bisher wurde die dem Stampflehm inhärente Fähigkeit mittels Druckbögen Öffnungen zu überspannen nicht genutzt. Seine archaische Bildhaftigkeit kommt in den plastischen Gewölbeuntersichten jedoch besonders gut zur Geltung. Da Stampflehm nur Druckkräfte aufnehme kann, wurde eine entsprechende Form entwickelt. Durch die neu entwickelte Vorfertigung in Elementen können Gewölbe gebaut werden, die vor Ort nicht herstellbar waren. So wurde es möglich, Elemente nach dem Stampfen zu drehen: Bei dem Prototyp-Bau laufen die Stampfschichten der Deckengewölbe senkrecht und die Kraft wird parallel zu den Stampfschichten abgetragen. Tests haben ergeben, dass dies die Tragfähigkeit nicht vermindert. Verwendet wurde lokaler, nicht stabilisierter Lehm, also ohne Zement. Diese Innovation ermöglichte den erstmaligen Bau von tragenden Gewölben aus Stampflehm.

Proyectos relacionados

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazine

Otros proyectos de Gian Salis Architektur GmbH

Foyer, Künstlerhaus Boswil
Boswil
Wohnhaus am Hang
Wyhlen, Alemania
Wohnsiedlung Kronenwiese
Berufsschule Sololthurn
Haus der Musik
Boswil