Takeda

Neuchâtel
© Patriarche
© Patriarche
© Patriarche
© Patriarche
Architectes
Patriarche Architekten AG
Lieu
Neuchâtel
Année
2021-2023
Étages
1-5 étages
Client
Takeda

Die Produktionsstätte von Takeda liegt oberhalb des Neuenburger Sees und stellt drei Medikamente her, die zwei Arten von Störungen oder Mängeln der Blutgerinnung behandeln.
Das neue Gebäude für die Abfüllung in Flaschen findet seinen Platz in der Anlage und fügt sich in die architektonischen Prinzipien ein: einfache, weiße Volumen mit klaren Linien. Die Fassaden des dreistöckigen Gebäudes bestehen aus vorgefertigten Glaselementen, die in den Prozessbereichen transparent sind, um den visuellen Komfort zu gewährleisten, während die technischen Bereiche durch weiss getöntes Glas verdeckt sind. Die vorindustrialisierten Fassadenpaneele ermöglichen eine schnelle Umsetzung Element für Element. Diese Demontierbarkeit bietet die Möglichkeit, das Gebäude weiterzuentwickeln, um wichtige Prozesselemente zu liefern oder eine zukünftige Erweiterung zu ermöglichen.

Projets liés

  • Casa Malussi
    Iseppi AG
  • Werks- und Bürogebäude Theurl
    ATP architekten ingenieure
  • Lounge by Topgolf [Shanghai]
    hcreates interior design
  • Mini Cuppa
    hcreates interior design
  • Bahnhofplatz, Wil
    Hager Partner AG

Magazine

Autres projets de Patriarche Architekten AG

Biotech Development Center / Merck
Corsier-sur-Vevey
Schulneubau in Malters / Formidabel
Malters
Notre Dame de Paris
Paris, France
Neuer Campus / Stellantis-OPEL
Rüsselsheim, Allemagne