Bilder des Zeitgeschehen – Pressefotografie und Archive in Afrika

Die Ausstellung "Bilder des Zeitgeschehens. Pressefotografie und Archive in Afrika" gibt einen Einblick in die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen während der kolonialen und postkolonialen Zeit in zahlreichen afrikanischen Ländern, wie sie von staatlichen und privaten Presseagenturen dokumentiert wurden. Darüber hinaus dokumentiert sie die Funktion, Nutzung und Organisation eines Mediums, das durch die Visualisierung der Kämpfe um Selbstbestimmung und Gerechtigkeit zur Herausbildung nationaler Identitäten beigetragen hat.

Die Ausstellung stellt die kultur- und sozialgeschichtliche Bedeutung und das Forschungspotential von Pressefotografien und Pressefotoarchiven in Afrika in den Vordergrund und ist ein Plädoyer für deren Erhaltung, Schutz und Nutzung.

Seit einigen Jahren, und zunehmend, gewinnt afrikanische Fotografie, insbesondere historische (west)afrikanische Studio- und zeitgenössische Kunstfotografien, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, während die afrikanische Pressefotografie in ihrer Funktion als Zeitkapsel und Gedächtnisspeicher für die nachfolgenden Generationen noch weitgehend unbekannt ist. Dabei haben gerade staatliche Pressefotoagenturen auf dem afrikanischen Kontinent zur Bildung nationaler und panafrikanischer Identitäten in der nachkolonialen Zeit eine eminent wichtige Rolle gespielt.


Two women dancing in the road amidst the traffic and shouting Black Power slogans. Cape Town. 27 August 1976. Cape Times photographer. ©  Independent Newspapers.

Quando

19 April 2018, 18:00 to 20 May 2018, 00:00

Dove

Photobastei - das Haus der Fotografie
Sihlquai 125
8005 Zürich

Links

Weitere Informationen