KIM Wohnhaus Swisslife

Winterthur
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Foto © Jusuf Supuk
Architetti
BDE Architekten BSA SIA
Sede
Winterthur
Anno
2022

208 Wohnungen entwickeln sich je nach Lage und Ausrichtung in drei unterschiedlich tiefen Gebäudeflanken. Regelmässig gesetzte Erker zur Sulzerallee, weit ausgestellte Balkone im Gartenhof, auskragende Balkone nach Westen und unbeheizte Wintergärten im Süden gliedern das grosse Haus und eröffnen vielfältige Ausblicke. Im Erdgeschoss werden entlang der Sulzerallee und an den Gebäudeecken flexibel unterteilbare Gewerbeflächen angeordnet. Auf einem Unter- und Erdgeschoss in Massivbauweise werden die Obergeschosse als reiner Holzbau erstellt. Raumhöhen von 2.60m kompensieren die hohe Dichte. Die Fassade wird durch ein feines Netz aus roten Metallprofilen gegliedert, die entstehenden Felder werden mit Klinkerriemchen belegt. Die Farbe und Haptik des Steines erinnern an historische Industriebauten in nächster Nachbarschaft. Der Klinker tritt nicht massiv in Erscheinung, jedes Feld ist von Metallprofilen gerahmt.
Die Dünnheit der Fassade als vorgehängte Haut wird gezeigt und steht der Grösse des Gebäudes gegenüber.

Progetti collegati

  • AESOP SHINJUKU
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Gallery COMMON
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • RESTAURANT ON THE SEA
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • CUTLERY for VALERIE OBJECTS
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Akeno Restaurant
    Cyrus Ghanai Interior Architecture & Design

Rivista

Altri progetti di BDE Architekten BSA SIA

Wohnsiedlung Orenberg
Ossingen
KIM Wohnhaus Mobiliar
Winterthur
Busdepot Grüzefeld
Winterthur
Hochhaus am Gleis
Winterthur
Siedlung Tägelmoos 2+3
Winterthur