Wohnüberbauung Remishueb Los 3

St. Gallen
Immagine © Jürg Zürcher
© Jürg Zürcher
© Jürg Zürcher
Immagine © Jürg Zürcher
Immagine © Jürg Zürcher
Immagine © Jürg Zürcher
Architetti
Markus Alder
Anno
2003

Im Jahr 2000 schrieb die politische Gemeinde der Stadt St. Gallen Bauland im Baurecht zur Überbauung aus. Drei Lose mit je 8200 m2 Grundfläche waren zu vergeben. Die fünf zusam-mengeschlossenen kleineren Architekturbüros erhielten ein Los und wurden somit beauftragt, diese Fläche, koordiniert mit den anderen Planeren zu überbauen.

Wir parzellierten das Grundstück in 15 Teilparzellen auf, die Parzelle an der Erschliessung musste mit einem grösseren, markanten „Kopfbau“ bebaut werden. In diesem ist zugleich die gemeinsamen Tiefgarage untergebracht. An der internen, nur für Bewohner gestatteten Er-schliessungsstrasse wurden total 10 Doppel- und 4 Einfamilienhäuser errichtet.

Die fünf Architekturbüros teilen sich die Einheiten in je ein Doppel- und ein Einfamilienhaus pro Architekten auf. Das Konzept war, eine möglichst vielfältige Siedlung mit verschiedensten Häu-sern in einem Gesamtkonzept zu erstellen.

Spezielles:

Alle Häuser der Siedlung sind in Einsteinmauerwerk erstellt und erfüllen die Grundlage des Minergiestandartes. Zur Erreichung dieses Labels waren zusätzlich eine mechanische Lüftung sowie z.B. Kollektoren notwendig. Auf Wunsch konnten die Kaufinteressierten diese Zusätze applizieren.

Progetti collegati

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Rivista

Altri progetti di Markus Alder

Wohnüberbauung Zehntland
Oberuzwil
Erneuernug Gästezimmer Hotel Dom
St. Gallen
Umnutzung Sockenfabrik Pilli
St. Gallen
Hotel Dom
St. Gallen
Neubau Minergiehäuser
Frauenfeld