Neubau Wohnheim mit Atelierhaus

Stein
ランドスケープ アーキテクト
Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH
住所
Münchwilerstrasse 61, 4332 Stein
2019
クライエント
Stiftung für Menschen mit Behinderung
チーム
Schmid Ziörjen Architekten, Ziörjen Baumanagement
1. Rang
selektiver Projektwettbewerb

Die Hofräume ergänzen die Architektur - es entsteht eine symbiotische Verzahnung zwischen Gebäude und Aussenraum. Die Dimensionen der Zwischenräume sind der Nutzung angemessen, die Proportionen wirken harmonisch. Die Höfe ermöglichen ihren Bewohnern Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten. Der Freiraum öffnet sich jedoch auch zum benachbarten Quartier an der J. C. Hausstrasse.

Es findet eine gestalterische Differenzierung zwischen ausschliesslicher Wohnnutzung und dem Begegnungsort beim Atelierhaus statt. Hier wird der halböffentliche Charakter der Anlage spürbar. Ein Wasserspiel und Sitzelemente mit Staudenbeeten unter schattenspendenden Bäumen empfangen die Besucher und unterstreichen die Adressbildung an diesem Ort.

Die beiden westlich gelegenen Wohnhöfe sind privater in ihrer Nutzung und als eigentliche Ruheinseln den Bewohnern vorbehalten. Die Erschliessung bildet zwischen den Rasenfeldern Nischen aus, in denen Aufenthaltsmöglichkeiten und Platz für gemeinsame Aktivitäten und Aktivierung angeboten werden. Eine für den Aussenbereich geeignete Ausstattung wie eine Hängematten und ein Bodentrampolin ermöglichen spielerische oder auch therapeutische Entspannungs- und Bewegungsabläufe.

関連したプロジェクト

  • Wellness Bogn Sedrun
    Walter Bieler AG
  • Dialogue Center “Przełomy”
    KWK Promes architect
  • Hotel in Czorsztyn
    KWK Promes architect
  • Farmhouse with Lap Pool
    GLUCK+
  • Bar House
    GLUCK+

Magazine

Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH によるその他のプロジェクト

Gesamt­sa­nierung Freibad Fondli
Dietikon
Neubau Oberstu­fen­schulhaus mit Gemein­desaal
Hunzenschwil
Ersatz­neubau Doppel­kin­der­garten Steinmürli
Dietikon
Erneuerung Freiraum Siedlung Sonnhalde
Adlikon bei Regensdorf
Wohn- und Gewer­be­über­bauung Glattpark Mitte
Opfikon
Umnutzung Kinder­krippe Oerlikon
Zürich