Besser, praktischer, ökologischer? Vier neue Sonnenschutzsysteme

Martina Metzner
15. Juli 2021
Gemeinsam mit Sempergreen hat die Firma Colt ein begrüntes Sonnenschutzsystem entwickelt. (Foto © Colt International)

Ob solarbetrieben, begrünt, speziell für den Holzbau oder mit besserem Insektenschutz – aussenliegende Sonnenschutzsysteme werden stetig weiterentwickelt. Wir zeigen Ihnen vier neue Produkte.

Aussenliegende Sonnenschutzsysteme sind dann besonders wirksam, wenn sie sich dem Sonnenstand und der Intensität der -einstrahlung fortlaufend anpassen können. Besonders gut schneiden automatische Systeme ab, die sich auch dann den Gegebenheiten anpassen, wenn man selbst gar nicht vor Ort ist. Doch der nachträgliche Einbau ist oft sehr umständlich. Als Lösung bieten verschiedene Hersteller schon seit längerem Systeme mit Solarantrieb an.

Einer davon ist Heroal aus Verl im Nordwesten Deutschlands. Die Firma hat mit «heroal VS Z EM (Easy Mount)» ein klemmbares Zip-Screen-System auf dem Markt. Für das aussenliegende Rollo (maximal 2 Meter breit und 2,5 Meter hoch) stehen rund 250 Textilien zur Auswahl, die neben Blend- und Sichtschutz auf Wunsch auch Pollen- und Insektenschutz bieten.

Das solarbetriebene System heroal VS Z EM (Easy Mount) lässt sich besonders leicht montieren. (Foto © Heroal)

Speziell für Holzbauten bietet das Unternehmen Hella eine vormontierte Komplettlösung an, die aus Rahmen, Fensterbank und integriertem Sonnen- und Insektenschutz besteht. «TRAV Integral» ersetze den Einbau von Einzelkomponenten in die Wandöffnung, wirbt Hella, und helfe so, Gewerkelücken, Putzrisse und Kältebrücken zu vermeiden.

Die Firma Hella bietet eine vormontierte Komplettlösung mit Rahmen, Fensterbank sowie Sonnen- und Insektenschutz für den Holzbau an. (Foto © Hella)

Die Firma Colt ist bisher vor allem für ihre wettersensitiven Glaslamellen bekannt. Neu ist das Produkt «Shadogreen», das im Zuge eines konkreten Bauprojekts in den Niederlanden entwickelt wurde. Colt kombiniert dabei die Vorzüge der Glaslamellen, die automatisch dem Sonnenstand nachgeführt werden, mit jenen einer begrünten Fassade. Für die Umsetzung kooperierte Colt mit dem Unternehmen Sempergreen.

Mit PL 2 bietet Neher ein elegantes, besonders langlebiges Insektenschutz-Plissee an. (Foto © Neher)

Auch im Bereich Insektenschutz gibt es neue Entwicklungen: Die Firma Neher, die auf Insektenschutzgitter spezialisiert ist, bietet mit «PL2» ein elegantes Plissee an, das sich längs zusammenschieben lässt. Bei einer geringen Einbautiefe von 22 Millimetern können die Elemente maximal fünf mal drei Meter gross sein. Mit dem zum Patent angemeldeten Gewebehalter wird das Plissee nicht mehr auf der unteren Laufschiene geführt. Das verringert die Reibung und sorgt für eine höhere Lebensdauer.

Wie alle Produktrezensionen wurde dieser Artikel von German-Architects übernommen.

Andere Artikel in dieser Kategorie