Erweiterung Bahnhof Stadelhofen, Zürich

2035

Vom Bellevue-, über den Stadelhoferplatz und das Bahnhofsgebäude bis zum Gleis 4 wird eine öffentliche Raumfolge ausgebildet. Eine unteri...

Universitätsspital, Basel

2032

Das Areal des Universitätsspitals Basel ist geprägt durch den Spitalgarten als wichtiger, öffentlicher Raum, welcher mit einer Reihe denk...

Pilatus Arena, Kriens

2022

Eine mehrdeutige Gebäudekonstellation aus Sockel, zwei unterschiedlich hohen Wohntürmen und der Sportarena als erkennbarer öffentlicher B...

Hilti Office Mitte, Schaan

2019

«Zwei Kerne und ein Lichthof» Das Bürogebäude Office Mitte bildet den dreigeschossigen baulichen Hintergrund des Vorplatzes anstelle der ...

Bahnhof und Bahnhofplatz St. Gallen

2018

«Urbane Drehscheibe» Die Neubauten der Ankunftshalle, der Wartehallen und der Personenunterführung Ost erlauben mit den Umbauten im Erdge...

Musikhaus Hochschulzentrum vonRoll, Bern

2018

Zwischen der bestehenden Gebäudehülle und einer neuen tragenden Raumfigur im Inneren liegen die Musikräume als schalloptimierte Kammern. ...

Wohn- und Gewerbehäuser Zwicky Areal,…

2018

Im zentralen Baufeld des ehemaligen, transformierten Industrie-Areals entsteht ein Ensemble von aufeinander bezogenen Bestandes- und Neub...

Wohn- und Gewerbehaus Schlotterbeck, Zürich

2017

Die ehemalige Garage Schlotterbeck von Suter+Suter aus dem Jahre 1951 bildet die östliche Ecke des Heiligfeldparkes, wurde mehrfach erwei...

Fachhochschulzentrum, St Gallen

2014

Das mehrdeutige Gebäude besteht aus einem liegenden Baukörper mit Unterrichtsräumen, welcher die städtische Traufhöhe übernimmt und den S...

Hilti Innovationszentrum, Schaan

2014

Der Neubau markiert den Hangfuss der Bergkette, beruhigt mit einer durchgängigen Traufe von beschränkter Höhe die Gesamtsituation und übe...

Hörsaalgebäude Weichenbauhalle vonRoll, Bern

2010

Die im Inventar der Denkmalpflege als erhaltenswert eingestufte Weichenbauhalle wird zu einem Hörsaalzentrum mit sieben Hörsälen und 1'50...

Fachhochschule Sihlhof, Zürich

2003

Ausgehend vom baugesetzlichen Mantelvolumen wird der Gebäudekörper so geformt, dass er ein maximal grosses Raumprogramm aufnehmen kann. U...