Campus Schindler Werkleitungsreorganisation

Ebikon
Ingenieure
BlessHess AG
Adresse
Zugerstrasse 13, 6030 Ebikon
Jahr
2015
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
Vertraulich

Die bestehenden Entwässerungs-und Werkleitungen führten zwischen zwei Gebäude hindurch. Ein Gebäude wird rückgebaut und das neue wird an das bestehende Gebäude angrenzen. Somit müssen alle Leitungen eine neue Linienführung erhalten.

Ein bestehender Ortsbetonschacht wurde umgebaut um dem Mischwasserkanal DN 1000 eine neue Richtung zu geben. Der neue Mischwasserkanal (L = 130 m) wird über drei neue Richtungswechselnde Schächte wieder zurück auf die alte Linienführung gelenkt. Die Regenwasserleitung wurde auf einer Länge von 190 m neu verlegt. Beide Leitungen führen durch eine Schutzzone der Wasserversorgung.

Die Wasserversorgung Ebikon hat rund 450 m neue Hauptleitungen mit Hydranten verlegt. Beide Leitungen bestehen aus Grauguss.

Für die Elektro- und Kommunikationsverbindungen wurden rund 2500 m Kabelschutzrohre verlegt. Die acht grossen, doppelkammerigen, Ortsbetonschächte wurden massgenau hergestellt.

Dazu ein neues Fernwärmetrasse (125/280) zwischen den Gebäuden von rund 150 m Länge.

Die Umlegung musste in Etappen passieren. Die entsprechenden Leitungen mussten immer funktionieren.

Dazugehörige Projekte

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Magazin

Andere Projekte von BlessHess AG

Wohnüberbauung Minoletti
Kriens
Oberstufenschulhaus Horw
Horw
Drei EFH Salzfass
Luzern
Gütschbahn Talstation
Luzern
Kirchenzentrum Uetikon
Uetikon
Augenklinik KSLU
Luzern