Überbauung Lindenpark

Kriens
Visualisierung © LEP
Zeichnung © LEP
Architekten
Lengacher Emmenegger Partner
Standort
Kriens
Jahr
2020
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
5–20 Stockwerke

Als erstes Projekt realisiert die Genossenschaft Wohnen im Alter in Kriens das Projekt Lindenpark beim Gemeindehaus Kriens. Die Genossenschaft erstellt einen 4- bis 7-geschossigen Bau mit 2 Untergeschossen neben dem heutigen Gemeindehaus. Die Materialisierung der Gebäudehülle mit den horizontalen Bänder und den scheibenartigen Ausfachung folgen einem gemeinsamen Gestaltungskonzept mit den neuen Nachbargebäuden auf den Minoletti- und Teiggi-Arealen.

Im Erdgeschoss des Lindenparkgebäudes sind Dienstleistungsflächen wie das Spitex-Zentrum, eine Cafeteria und diverse Büro für Beratungen vorgesehen. Im 1. Oberschoss will die Gemeinde Kriens 3 Pflegewohnungen mit je 7 Plätzen betreiben. In den weiteren Obergeschossen werden 2 ½ - und 3 1/2 - Zimmer Wohnungen für älteren Leute, welche noch z. T. selbstständig sind und nur beschränkte Pflege von der Spitex beanspruchen, erstellt.

Hinter dem Gemeindehaus, im Bereich des heutigen Parkplatzes, entsteht ein neuer Platz.

Eingebunden in das städtebauliche Gefüge der neuen Bebauung wird der Park auf dem heutigen Gemeindehausplatz zum Ort der Begegnung und zur eigentlichen Bühne für das öffentliche Leben. Der Platz soll multifunktional nutzbar sein und auf zukünftige unterschiedliche Anforderungen gelassen reagieren können.

Dazugehörige Projekte

  • Dialogue Center “Przełomy”
    KWK Promes architect
  • Hotel in Czorsztyn
    KWK Promes architect
  • Farmhouse with Lap Pool
    GLUCK+
  • Bar House
    GLUCK+
  • Bronx Preparatory Charter School, Bronx
    GLUCK+

Magazin

Andere Projekte von Lengacher Emmenegger Partner

3MFH Oberchärns
Rothenburg
2FH Stirnimann-Meyer
Eschenbach
Anbau EFH Meier
Eschenbach
Überbauung Margrethenhof
Ballwil
Überbauung Minoletti
Kriens
Überbauung Kirchbühl
Sempach