Kiosk K67 – Metamorphoses of a System

Kiosk K67 ist ein modulares architektonisches System des slowenischen Architekten und Designers Saša J. Mächtig. Es wurde als variables Mehrzweck-Modul konzipiert, das sich potenziell in unzähligen Kompositionen und Konfigurationen erweitern lässt. Mit seinem markanten, glatten Plastikgehäuse prägte der Kiosk seit den 1960er Jahren die Strassenlandschaften vieler urbaner Zentren im ehemaligen Jugoslawien und in Osteuropa. K67 steht emblematisch für die streng systematische Herangehensweise seines Architekten und Entwerfers. Mächtig betrachtet die einzelnen Objekte oder Produkte nicht als autarke oder idiosynkratrische Einheiten, sondern als offene Systeme: Sie entstehen aus einem konzeptuellen Rahmen heraus und folgen einer Logik der Permutation, die Änderungen und Weiterentwicklungen im Laufe der Zeit zulässt.

Die Ausstellung vermittelt Mächtigs systematisches Denken und interdisziplinäres Arbeiten, seine Konzeptentwürfe und Endprodukte. Zugleich veranschaulicht sie seinen Schaffensprozess von den ersten Ideen und Projektvarianten über umfangreiche Forschungen und Tests im öffentlichen Raum bis hin zur Werbung und Vermarktung. Im Laufe seiner Karriere förderte Mächtig kritische Auseinandersetzungen und bestand auf der Notwendigkeit, akademisches Wissen mit der Welt der Wirtschaft und Industrie zu vereinen. Dieser interdisziplinäre und holistische Ansatz, der sich zwischen der politischen Vision eines autonomen sozialistischen Regimes und den Anfängen der privaten Marktwirtschaft bewegt, ist ein Charakteristikum von Mächtigs Praxis.

In diesem Sinne ist der Kiosk K67 ein aussergewöhnliches Projekt radikaler Architektur, da er tatsächlich in industriellen Grössenordnungen produziert (7500 Einheiten von 1967 bis 1999) wurde, in vielerlei verschiedenen Formen Eingang in das urbane Geflecht fand und über mehrere Produktgenerationen laufend verbessert wurde.

Wann
6. März bis 5. April 2019
Wo
ETH Zürich, Hönggerberg
Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich
Organisator
gta Ausstellungen
Links
ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

Magazin