Modellbasierte Kollaboration – BIM-Workflow ganz unkompliziert

Im Projekt Aebi-Areal in Burgdorf werden 80 Wohneinheiten, aufgeteilt in zwei Gebäude, sowie ein Bürokomplex mit einer Geschossfläche von 7500 m2 in 3D und BIM geplant. Die Koordinationsplanung wurde im BIM Modell gemacht, was sich bis jetzt in der abgeschlossenen Vorprojektphase als sehr effiziente Methode herausgestellt hat. Die Architekten arbeiten mit dem Vectorworks Architektur Modul sowie mit der Koordinationssoftware Revizto. Über die Integrierte Kollaborationsplattform war es möglich, standortunabhängig zu arbeiten und sämtliche plan- und modellbasierten Pendenzen in Echtzeit zu teilen, zu bearbeiten und cloudbasiert zu verwalten. Wir zeigen Ihnen, wie BIM im Generalplanerteam ohne externe Unterstützung umgesetzt werden kann.

REFERIERENDE
Max Michels – Müller Sigrist Architekten
Andreas Andermatt – Aicher, De Martin, Zweng AG

MODERATION
Peter Scherer – Institut Digitales Bauen, FHNW

© Verband Schweizer BIM Software Lieferanten
Wann
29. Juni 2021, 11:45 bis 12:45
Wo
Online Event
Organisator
Verband Schweizer BIM Software Lieferanten
Link
Weitere Infos

Magazin