Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei
Foto © Roger Frei

Limmatsteg mit Promenadelift

 Zurück zur Projektliste
  • Brücken + Verkehrsbauten
  • Verkehr
Adresse
Bahnhofplatz und Limmatpromenade Baden / Limmatau Ennetbaden, 5401 Baden / Ennetbaden
Jahr
2007
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Auftragsart

Offener Ideenwettbewerb mit Weiterbearbeitung
1. Rang

Bauherrschaft
Stadt Baden und Gemeinde Ennetbaden

Fotograf
Roger Frei, Zürich

In Baden windet sich die Limmat in einer Tiefe von etwa 30 Metern um das Stadtplateau und formt einen naturnahen Flussraum. Die Verbindung von Ennetbaden nach Baden ist durch diesen geologischen Einschnitt auf eine natürliche Weise erschwert. Die beiden Gemeinden suchten seit Jahrzehnten nach einer neuen Verbindung für Fussgänger und Velofahrer.

Am Ort der früheren Seilfähre wurde mit einer geradlinigen Wegfigur eine begehbare Skulptur aus Stahl errichtet; gegliedert in einen liegenden Brückenkörper, in einen stehenden Aufzugsturm und in eine liegende Passerelle. Rotbraun – wechselnd temperiert vom Tageslicht – wirkt die Materialität des Stahles naturnah und archaisch. Nachts strahlt sie - inszeniert durch eine indirekte Beleuchtung.

Mit spektakulären Ausblicken auf Wasser, Ufer und Blätterwerk belohnt die neue Verbindung zwischen Ennetbaden, der Limmat und dem Badener Bahnhofsplatz ihre Benutzer.

Die Brücke ist eine 51 Meter lange Fachwerkkonstruktion aus Stahl. Ihre beiden Seiten bestehen aus 3.60 Meter hohen Warren-Trägern. Die Ober- und Untergurte sind wiederum mit den Querträgern zu Vierendeelträgern verbunden. Der Aufbau wiederholt sich beim 35 Meter hohen Aufzugsturm so, als wäre die Brücke lediglich aufgestellt worden. Die hangseitigen Fachwerkgurte des Lifts bilden eine Raumschicht, über welche in Notfällen die Fahrgäste die Kabine verlassen können. Als drittes Glied verbindet die 16 Meter lange Passerelle den Promenadenlift mit der Stadtterrasse. Die tragenden Elemente sind hier die seitlichen Brüstungen aus Stahlblech-Kastenträgern, die miteinander verbunden einen Vierendeelträger ergeben.

Andere Projekte von Leuppi & Schafroth Architekten

Steinfabrik Zürichsee
Pfäffikon
Hochschule Wismar Fachbereichgebäude Architektur + Design
Wismar, Deutschland
Universität auf der Perolles-Ebene
Fribourg
Areal Sennhüttenstrasse
Birmensdorf
Erweiterung Kantonsschule Rychenberg und im Lee
Winterthur
Wohnüberbauung Bernerstrasse
Zürich-Altstetten