«Espazium Competitions» neu überdacht

 Manuel Pestalozzi
19. Juni 2018
Bild: Station AG
Die Usability und ein brutalistisches Design soll die tagesaktuelle Übersicht aller öffentlichen Bau- und Architektur-Ausschreibungen schweizweit noch attraktiver machen.
Der neue Webauftritt von Espazium – Der Verlag für Baukultur, der auch die deutschsprachige SIA-Zeitschrift tec21 herausgibt, wurde designt und umgesetzt durch das Web-Designteam Station aus Zürich. Im Mittelpunkt stehen die Übersichtlichkeit und die unmittelbare Zugänglichkeit des komplexen Informationsangebots.
 
Die Kombination aus Suche und Filter erlaubt es Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros, aus der Vielzahl der Ausschreibungen, Prämierungen und Wettbewerbsgewinner das richtige Resultat zu finden. Inspiriert von Architekturplänen, kreierte Station nach eigener Aussage «ein brutalistisches Design mit maximaler Benutzerfreundlichkeit» und setzte einen modernen Font als Gestaltungselement ein. Gebaut wurde «Espazium Competitions» mit einem Decoupled Drupal Backend, unterstützt von GraphQL und VueJS als Frontend Framework.
 

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

UNStudio

Canaletto Tower

Andere Artikel in dieser Kategorie