Swissbau-Teaser

14. November 2017
Vor der Schaumschlägerei kommt der Lüster aus 1200 Glycerinseifen. Mit ihm wartet der Armaturenhersteller arwa in der Ausstellung «Raumwelten» auf. Bild: Bureau Hindermann
Die Baumesse in Basel läuft am 16. Januar 2018 zum nächsten Mal vom Stapel. Zu den Teasern, mit denen das Publikum in die «Raumwelten» gelockt werden soll, zählt «ein duftes Konzept» von Bureau Hindermann.
Acht Teaser wählte eine Jury zur Umsetzung der Swissbau-Ausstellung «Raumwelten» aus. Eines davon ist das Projekt «#spectacularwater» von Bureau Hindermann. Das Innenarchitektur-Team aus Zürich hat für die Armaturenmarke arwa einen imposanten Lüster in Form eines hängenden Wasserwirbels realisiert. Er besteht aus 1200 Glycerinseifen der traditionsreichen Schweizer Firma Mettler. Das Seifen-Pixel-Werk soll sowohl das fliessende Wasser aus Armaturen und Duschbrausen symbolisieren als auch die Wirbel, die beim Entleeren von Waschbecken und Badewannen entstehen. Ausserdem riecht es gut.
 
«Räumlich, visuell und olfaktorisch eine wunderschöne Installation mit Poesie, die staunen lässt. Für Messeräume ist das Thema Sinnlichkeit immer eine willkommene Abwechslung, die Aufmerksamkeit auf sich zieht», hält die Jury in ihrem Urteil zum Projekt «Ein duftes Konzept» von Bureau Hindermann fest. Zum Fachgremium gehören unter anderen Rudolf Pfander, Swissbau Exhibition Director, und Michel Hueter, Kurator Design Preis Schweiz. Die Installation ist in enger Zusammenarbeit mit der Firma 3dimensional als Realisationspartner entstanden und steht für die Arbeitsweise und die Haltung von Bureau Hindermann.

Verwandte Artikel

Featured Project

Stefan Forster Architekten

Adickesallee

Andere Artikel in dieser Kategorie