Erneuerung Kundenhalle Raiffeisen Schaffhausen

Inside-Out

27. Juni 2013

Erneuerung der Kundenhalle Raiffeisen Schaffhausen
2013
Schaffhausen SH

Auftragsart
Eingeladener Wettbewerb

Bauherrschaft
Raiffeisenbank Schaffhausen

Architektur
NAU Architecture, Zürich & Drexler Guinand Jauslin Architekten, Zürich
Team: Jean-Lucien Gay, Marc Guinand, Maggie Planchat, Leo Kocan, Stephanie Adamou, Martyna Michalik

Bauleitung
Archobau AG, Zürich

Gestaltung Glasschindelwand
ROK - Rippmann Oesterle Knauss GmbH, Zürich

Fachplaner
Archobau AG, Zürich
E+H Ingenieurbüro für Energie + Haustechnik AG, Schaffhausen
WKS Elektroplanung AG, Schaffhausen
Wüst Rellstab Schmid AG, Winterthur
Braune Roth AG, Zürich / St. Gallen
Mati Lichtgestaltung AG, Adliswil

Massgeblich beteiligte Unternehmer
A. Dietrich Kälte Klima Lüftung AG, Schaffhausen
Glaeser Wogg AG, Baden
Waldvogel AG, Schaffhausen
Walo Bertschinger AG, Zürich
Wenger+Wirz AG, Schaffhausen
Wickli Metallbau AG, Neuhausen
W. Schlatter-Diethelm AG, Schaffhausen

Fotos
Roger Frei, Zürich

Das neue Erdgeschoss der Raiffeisenbank Schaffhausen ist als grosszügiger, offener Begegnungsraum konzipiert. Die Idee eines fliessenden Bankinnenraums wird in der Tiefe der ursprünglich mittelalterlichen Parzelle umgesetzt, der Kundenraum erstreckt sich von der Bahnhofstrasse bis hin zum Innenhof und erlaubt somit eine gute natürliche Beleuchtung, eine übersichtliche Orientierung für den Kunden und eine klare Organisation für die bankinternen Abläufe. Der langgestreckte Grundriss wird durch eine zeitgenössische Architektursprache in einer Raumabfolge strukturiert, welche zunehmend nach hinten die Diskretion sichert.

Für die Gestaltung der Kundenhalle greift das Projekt auf die Tradition der bemalten Fassaden in der Altstadt von Schaffhausen zurück, die den öffentlichen Raum prägen. Zusammen mit ROK, Rippmann Oesterle & Knauss, wurden die farbfrohen Wandgemälde in einem digitalen Prozess zu einer Wandgestaltung aus rautenförmigen Glasschindeln für den Innenraum der Bank transformiert. Damit wird sowohl ein Bezug zum ursprünglich wabenartigen Logo der Marke Raiffeisen als auch eine örtliche Verankerung geschaffen. Das Projekt schafft einen subtil gegliederten Raum der Begegnung, welcher mittels Farbgebung, Beleuchtung und Reflexionen das Interesse der Passanten weckt, und den Kunden eine einladende anregende Atmosphäre bietet. Die traditionellen Merkmale der öffentlichen Fassaden werden in den Innenraum transportiert und im Gegenzug öffnet sich die Bank mittels Transparenz zur Stadt.


Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Kritiken!

Grundriss
Detail Schindelwand

Erneuerung der Kundenhalle Raiffeisen Schaffhausen
2013
Schaffhausen SH

Auftragsart
Eingeladener Wettbewerb

Bauherrschaft
Raiffeisenbank Schaffhausen

Architektur
NAU Architecture, Zürich & Drexler Guinand Jauslin Architekten, Zürich
Team: Jean-Lucien Gay, Marc Guinand, Maggie Planchat, Leo Kocan, Stephanie Adamou, Martyna Michalik

Bauleitung
Archobau AG, Zürich

Gestaltung Glasschindelwand
ROK - Rippmann Oesterle Knauss GmbH, Zürich

Fachplaner
Archobau AG, Zürich
E+H Ingenieurbüro für Energie + Haustechnik AG, Schaffhausen
WKS Elektroplanung AG, Schaffhausen
Wüst Rellstab Schmid AG, Winterthur
Braune Roth AG, Zürich / St. Gallen
Mati Lichtgestaltung AG, Adliswil

Massgeblich beteiligte Unternehmer
A. Dietrich Kälte Klima Lüftung AG, Schaffhausen
Glaeser Wogg AG, Baden
Waldvogel AG, Schaffhausen
Walo Bertschinger AG, Zürich
Wenger+Wirz AG, Schaffhausen
Wickli Metallbau AG, Neuhausen
W. Schlatter-Diethelm AG, Schaffhausen

Fotos
Roger Frei, Zürich

Vorgestelltes Projekt

Kaundbe Architekten

Turmhaus an der Saar

Andere Artikel in dieser Kategorie