News

vor 6 Tagen
Wo verläuft die Grenze zwischen Innenarchitektur und Architektur? Und wird sie jemals (wieder) überwunden werden? Einige Überlegungen zu den beiden Disziplinen, die ja eigentlich eine ist, anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums der Vereinigung...
vor 2 Wochen
Nein, «Berthold» ist nicht «Anna Seiler», trotzdem gibt es zwischen den Spitalentwicklungen von Zürich und Bern Parallelen – und für Zürich die Möglichkeit, von Bern zu lernen.
vor 2 Wochen
«Together!», heisst die neue Ausstellung im Vitra Design Museum. Ihr Thema ist das gemeinschaftliche Wohnen, zu sehen sind Bauten aus Europa und darüber hinaus. Worauf sie gleichzeitig hindeutet, ist ein Wechsel vom Quantitativen zum Qualitativen.
vor einem Monat
Wir müssen reden. Darüber, weshalb es nach wie vor weniger Frauen in Architekturbüros gibt und wie das geändert werden kann. Denn die Zukunft der Bauwirtschaft muss gleichberechtigt sein.
vor einem Monat
Ja, er hat ihn bestanden, den ersten Test der Zeit. Der Ausbau des Stadtmuseums Rapperswil-Jona von :mlzd zeigt die erwartete Patina und verschmilzt immer mehr mit dem Bestand. Der Swiss-Architects-Redaktor hat nachgeguckt.
vor einem Monat
Gigon/Guyer, E2A Architekten und Werner Aisslinger: Drei Kreative gestalten zwei neue Hotels in Zürich, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Gerold Kunz
vor einem Monat
Im Sommer 2016 wurde der Studienauftrag für das neue «Obama Presidential Center» in Chicagos South Side entschieden. Nun liegen die überarbeiteten Pläne der Architekten Tod Williams und Billie Tsien vor.
vor einem Monat
An der Rue Le Corbusier und der Rue Henri Frugès in Pessac nahe Bordeaux stehen insgesamt 51 teils zusammengebaute, teils freistehende Häuser. Es handelt sich um eine moderne Gartenstadt, entstanden zwischen 1924 und 1926.
vor 2 Monaten
Besiedlungen erfolgen manchmal unter Zwang und auf Befehl. Die Resultate sind nicht nachhaltig. Dies zeigt aktuell eine Ausstellung des Instituts gta der Architekturabteilung der ETH Zürich auf dem Hönggerberg.
vor 2 Monaten
«Sometimes it snows in April», auch im Unterland. Aber das ist hier nicht das Thema. Auf dem Julierpass, auf 2300 Meter über Meer, soll im Spätsommer 2017 ein temporärer Theaterturm eröffnet werden.
vor 2 Monaten
Nachdem in den vergangenen beiden Jahren mit «Dichte» und «gerechter Preis» sehr greifbare Themen behandelt worden waren, wagte sich das ETH Forum Wohnungsbau dieses Mal an ein philosophisches Thema.
vor 2 Monaten
Mailand als parareligiöser Wallfahrtsort. So sieht Susanna Koeberle den diesjährigen Salone del Mobile und fragt sich, welche Sehnsüchte Design stillen soll.
vor 2 Monaten
Mit dem Migros im Busterminal Churwalden entsteht ein neuer Laden-Typus in der Schweiz.
23.03.17
Wir alle leben in Nachbarschaften. Haben Nachbarn. Unabhängig davon, ob wir sie flüchtig oder gut oder gar nicht kennen. Eine Studie der Hochschule Luzern hat ihre Funktionsweise untersucht.
16.03.17
Erzeugung, Distribution und Verbrauch von Energie ist als gesellschaftliches Megathema ein Dauerbrenner. Demnächst darf die Schweiz darüber abstimmen. Wo stehen Architektinnen und Architekten?
09.03.17
Mit der Ernennung zur Kulturhauptstadt Europas 2017 könnte Århus endlich aus dem Schatten Kopenhagens treten.
02.03.17
Ist ein Bauwerk fertiggestellt, muss es Wind und Wetter trotzen. Beides hat die Tendenz, Spuren zu hinterlassen. Soll man sie als Makel sehen und bekämpfen? Oder sind sie der «Finish der Natur»?
23.02.17
Das Projekt «PostAlpin» will die Identität des Alpenraums angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts stärken. Mit der Tradition verbundene, zeitgemässe Produkte sollen der Region zu einem neuen gewerblichen Design-Frühling verhelfen.
16.02.17
Wie wäre es, wenn wir Patrik Schumacher als Visionär sehen würden, der die Zukunft (der Architektur) aktiv mit gestaltet? Der Geschäftsführer bei Zaha Hadid Architects redete in Zürich über Architektur und künstliche Intelligenz.
09.02.17
Was zeichnet den Bau des Jahres 2016 – das Schwimmbad Allmendli in Erlenbach von Illiz-Architektur – aus? Und was unsere Rubrik Bau der Woche? Einige Überlegungen von der Redaktion.
02.02.17
Der Siegerentwurf für den Ersatzneubau des Oberstufenschulhauses Wallrüti in Winterthur wurde vergangenen Herbst öffentlich präsentiert: ein radikales Projekt, das durch die gänzliche Verlegung der Erschliessungen nach aussen – unbeheizt – besticht.
26.01.17
Das Inventar schützenswerter Ortsbilder von nationaler Bedeutung der Schweiz (ISOS) hat in letzter Zeit eher negative Schlagzeilen gemacht. Das Bild des Stolpersteins für die Verdichtung wurde am 24. Januar an einem Anlass in Aarau korrigiert.
19.01.17
Aus der Not eine Tugend zu machen, ist eine Rotterdamer Eigenschaft: Als nach einem Angriff der deutschen Luftwaffe die Innenstadt im Mai 1940 völlig in Trümmern lag, begann die Stadt, sich als Metropole der Moderne neu zu erfinden.
12.01.17
Ende Monat wird in der ETH-Haupthalle mit Matière grise ein aktuelles, wenngleich noch wenig beachtetes Thema ausgestellt: die Wiederverwendung von Bestehendem und Vorgefundenem in der Architektur. Es geht um réemploi oder reuse – nicht um Recycling.
22.12.16
Für jedes Jahr ein Haus. Eine derartig geraffte Architekturgeschichte zeigt «100 Years – 100 Buildings». Dazu einige Gedanken – respektive hieraus wenige ausgewählte Stationen.
15.12.16
In Lanzarote als Inselheiliger verehrt, abseits fast unbekannt, hat der Universalgestalter César Manrique auf der kanarischen Insel sein Hauptwerk geschaffen: Er kämpfte mit eigenen Worten gegen «raumplanerisches Chaos und architektonische Barbarei».
08.12.16
Die Verantwortung für die gebaute Vergangenheit lastet auf unseren Schultern. Bislang macht es den Eindruck, dass sie laufend schwerer wird und die Bedeutung von Schutzmassnahmen für die Allgemeinheit vager. Eine Debatte tut not.
01.12.16
John Hill hat den Innenarchitekten Karsten Schmidt im Zürcher Marktgasse Hotel* getroffen und mit ihm über die neusten Trends im Hotel-Design gesprochen.
24.11.16
In der Immobilien- und Finanzszene ist er gut etabliert, der IAZI-Kongress, der alljährlich Mitte November in Bern stattfindet. 2016 hat gezeigt, dass punkto Immobilien mit mehr Unwägbarkeiten und Risiken zu rechnen ist als gemeinhin wohl angenommen.
17.11.16
In der Aktienmühle im Klybeckquartier von Basel sind Handwerker eingezogen. Die Stiftung Habitat und Metron Architektur haben ein bemerkenswertes Haus in programmatischer, architektonischer, historischer und sozialer Hinsicht den Mietern übergeben.
10.11.16
Für die erste Filiale von Teo Jakob entwirft Hans Eichenberger auf kleiner Fläche einen eleganten Ausstellungsraum. Mit wenigen unscheinbaren Elementen gliedert er das Ladenlokal.
03.11.16
Gestern Mittwoch wurde in Kopenhagen der «Daylight Award» vergeben. Wie der Name sagt, steht die Auseinandersetzung mit Tageslicht im Zentrum der honorierten Arbeiten, einmal der Wissenschaftlerin Marilyne Andersen und dann des Architekten Steven Holl.
27.10.16
Naive Modelle oder frische landschaftsarchitektonische Ideen für die Möblierung der Stadt? Das Vitra Design-Museum zeigt noch bis zum 22. Januar 2017 die Ausstellung «Rêveries Urbaines» der Gebrüder Bouroullec im Feuerwehrgebäude von Zaha Hadid.
20.10.16
Erkennen wir den diskreten Charme der Agglomeration? Gerade in unserer Zeit grosser Transformationen ist es angezeigt, nach ihm zu suchen. Zum Beispiel im mittleren Glatttal, nördlich von Zürich.
13.10.16
Sankt Gallen hat eine lange Geschichte. Vergangene Entwicklungen und aktuelle Debatten bilden sich auch in der Architekur der Stadt ab – ob gebaut oder projektiert.
05.10.16
Der Young Talent Architecture Award wird von der Mies Foundation vergeben. Der Preis ist der «kleine Bruder» des grossen europäischen Mies Award und wird dieses Jahr erstmals durchgeführt. Ausgezeichnet werden Abschlussarbeiten von Studierenden.
Seite 1 of 10 Seiten